SEBEL & Edy Edwards Trio & Marwin Schoenacker

Konzert

Edy Edwards

1989 in Dortmund geboren, verbrachte Edy seine Kindheit und Jugend im Ruhrgebiet und Teilen von Europa. Nach der Schulzeit wusste Edy nicht so recht wohin mit sich: Ein paar Jobs, Zivildienst, sich ausprobieren, das Übliche halt. Plötzlich griff er zur Gitarre - ein bis dahin unbeachtetes Geburtstagsgeschenk aus Kindertagen - und fing an, erste Akkorde zu schrammeln.
Als Autodidakt feilte er hartnäckig an seinen musikalischen Fähigkeiten und begann sofort damit, eigene Songs zu schreiben.
Es war für seine Angehörigen nur ein kurzer Schock, als er ihnen mitteilte, dass er seinen Lebensunterhalt mit Musik verdienen will. Seine Begeisterung überzeugte schnell und Edy's Mutter sagte einen für ihn entscheidenden Satz: "Wenn du Musik machen willst, geh raus und zeig dich den Leuten." Bald schon folgten erste Gigs in den Kneipen und Clubs der Umgebung. Damals noch im Singer/Songwriter- und PopFahrwasser unterwegs, wurde seine erste EP "1989" im Herbst 2011 bei ‚Retter des Rock Records’ veröffentlicht. Nachdem Edy über einhundert mal die Bühnen der Republik unsicher gemacht hatte, folgte die EP „Ruhrpott-Poesie“. Hier zeichnet sich bereits deutlich die musikalische Ausrichtung auf Rock und Hard Blues ab. Die EP enthält auch gesprochenes Wort von Michael Meyer, dem Autoren von “Piss-Pott – Das Leben ist (k)ein Kinderspiel”. Die Idee zur gemeinsamen Veröffentlichung entstand aus einem Theaterstück von Michael Meyer, das Edy musikalisch begleitet hatte. Nach dem beachtlichen Erfolg der ersten beiden Veröffentlichungen und wiederum einer Tonne Gigs später, ging es abermals ins Studio. Gemeinsam mit seinem Produzenten Hans Christian Becker (zeitgeist Tonstudio) entwickelte Edy mit Elementen aus Rock, Hard Blues und einer wohldosierten VintageAttitüde einen komplett eigenen Stil und Sound. Das Debüt-Album "Medienapplaus" erschien am 24.03.2016, das Folgealbum "Kauf" am 22.02.2019 veröffentlicht werde. Die SingleAuskopplung "Feigling sucht Liebe" wurde am 05.10.2018 (m2music) veröffentlicht. Seine markante, charakterstarke Stimme und sein unkonventionelles und treibendes Gitarrenspiel ergänzen sich perfekt.

Sebel

Irgendwo zwischen stillgelegten Zechen, zwischen urigen Kneipen, Dönerbuden und ruhenden Industrieanlagen liegt sein Revier. Zwischen Rhein und Ruhr, zwischen der A40 und der A3, im größten Ballungsgebiet der Republik.
Das Ruhrgebiet… Inspiration en Masse, die Sebel auf seine ganz besondere Art einfängt.
Ein „Geschichtenerzähler“ ist Sebel. Einer, den man einfach zuhören muss. Einer, der die Dinge ungeschminkt beim Namen nennt. Einer, der mit seinen geerdeten und selbstreflektierten, und vor allem authentischen Songs zwischen Melancholie, Hoffnung und Selbstironie etwas ganz besonderes in der deutschsprachigen Musiklandschaft verkörpert. Storys vom einfachen Leben, kraftvoll und lyrisch, manchmal eindringlich und zerbrechlich. Aber immer ehrlich! Jeder Tag ist anders, jedes Stück erzählt eine andere Geschichte. Lieder über die großen und kleinen Themen einer Ü30-Generation, die auf die erste Hälfte eines bewegten Lebens zurückblickt, und sich nun voller Erkenntnis und Erwartungen der zweiten entgegenstellt.
Echt, handgemacht, traditionell aber trotzdem modern, und mit scharfen Blick fürs Detail und vor allem nach ganz viel musikalischem Herzblut klingen die Songs des Multiinstrumentalisten, der ala „Lenny Kravitz“ jedes Instrument in seinen Songs einfach selbst einspielt. Akustikgitarren, holzige Pianos, echte Drums, die gute alte Hammondorgel, Retro-Elektrogitarren und echte Orchesterstreicher sind das Grundgerüst viele seiner Songs.
Mit seinem 2011er Debütalbum „Wie Deutsch kann man sein“ (BMG) konnte der charismatische Thirty-Something mit seinem Song „Heimat“ bereits eine starke Marke in der deutschsprachigen Musiklandschaft setzen. Er begeisterte tausende Zuschauer im Vorprogramm von namhaften Künstlern wie Santana, Alex Clare, Sportfreunde Stiller, Luxuslärm, Stoppok oder Thomas Godoj.Mit dem darauffolgenden und anfangs von RCA/Sony gearbeiteten 2. Album „Album vom Alleine Sein“ (2015) konnte Sebel beweisen, das seine Songs durchaus Formatradio-kompatibel sind und im deutschen Radio stattfinden können. Die Single „Nicht Tot“ erreichte die Top 100 der Airplaycharts und wurde vor allem von Sendern wie Bayern3, Antenne1 und WDR2 stark gepushed.
Mit dem 2019 veröffentlichten Album „Windstärke 10“ kann Sebel nun an die vergangenen Radioerfolge anknüpfen. Denn trotz des retrohaften und handgemachten Sound des Albums, klingt dieses dennoch modern und catchy und haben den nötigen Punch. Die Songs „Windstärke10“ und „Mach´ma was mitm Wetter“ haben starkes Potenzial im Radio stattzufinden! Der Gold-und Platinausgezeichnete Songwriter und Produzent Sandi Strmljan (u.a. Udo Lindenberg, Glasperlenspiel, Helen Schneider, Chris Norman) stand Sebel als Co-Writer und Co-Produzent zur Seite.
Auch mit der Zusammenarbeit mit dem deutschen Rapper „Alligatoah“ zeigt Sebel wie sehr das handgemachte und traditionelle in der heutigen Musikwelt wieder im Kommen ist, und auch wieder vom jungen Publikum gewollt wird. 2017/18 gingen die beiden im Duo auf Tour, Sebel begleitete den Rapper ganz allein an der Hammondorgel. 2019 produziert Sebel die Single „Nicht Wecken von Alligatoah und spielt viele Instrumente der Single ein. Auch mit dem Deutschrocker Stoppok ist Sebel seit nunmehr 10 Jahren unterwegs und spielt fest in seiner Band Hammondorgel, Gitarre und Drums.
Sebel ist das was man ein „echtes Talent“ nennt. Ein begnadeter Musiker an so vielen Instrumenten, ein scharfsinniger Songwriter und ein charismatischer Sänger, dem man jedes Wort sofort abnimmt. Auch seine groß inszenierten Musikvideos dreht und schneidet er fast komplett alleine. Ein authentischer Selfmade- Künstler, gerade raus, mit Ruhrpottschnauze und mitreißendem Charme.
Ein echter Typ halt!

Marwin Schoenacker & Band - Zusammen mit euch LIVE

„Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten“

Wer glaubt deutsch sprachige Musik stirbt aus, der irrt sich. Marwin Schoenacker und Band stellen das immer wieder unter Beweis. Rund um den 24 jährigen Castroper präsentiert die Band nur deutschsprachige Titel. Das Programm reicht über aktuelle Chart Stürmer wie Johannes Oerding (Kreise), Max Giesinger (Zuhause) bis hin zu alten bekannten wie Peter Maffay (Du). Aber auch Songs von unbekannten deutschen Künstlern gibt es zu hören. Auch aus seiner Feder bringt der sympathische Sänger Songs mit auf die Bühne. 2018 tourte Schoenacker noch Solo am Klavier durchs Ruhrgebiet. 2019 kommt er nun mit einer fantastischen Band zurück auf die Bretter die die Welt bedeuten. Er selbst ist schon seit mehreren Jahren in der Musikszene unterwegs und traf unter anderem schon deutsche Künstler wie: Johannes Oerding Cherry Gehring (Pur) Sevan Gökoglu (Stefanie Heinzmann). Von Ihnen bekam er große Anerkennung für sein laufendes Projekt.

Zuletzt spielten Schoenacker & Band bei der Nachtfahrt 2018 in der Kulisse und bei „Ab ins Zelt“ in Castrop Rauxel. Bei beiden Konzerten sorgte Sie für ein volles Haus. Egal ob Alt oder Jung für jeden ist was dabei und es darf sich jeder auf ein tolles Konzerterlebnis freuen.

Freut euch auf :

  • Marwin Schoenacker (Keys/ Voc)
  • Romina Klingeberg (Voc)
  • Lars Selka (Git)
  • Lukas Engelhardt (Bass)
  • Chris Weißflog (Drums)

VVK: 16,00 € zzgl. Gebühr
AK: 20,00 €
Karten in der Flottmann Kneipe, bei Eventim und ProTicket