Highland Blast

A Taste Of Scotland

Konzert und Whiskey Tasting mit Fara, Hannah Rarity und Sophie Stephenson

Fara:

‘Horizon Award’ Nominees Folk Awards 2017 Mit Fara haben sich vier ungemein talentierte Musikerinnen zusammengefunden, die derzeit ganz an der Spitze der jungen schottischen Musikszene stehen. Jennifer Austin, Kristan Harvey, Jeana Leslie und Catriona Price - drei Fiddles und ein Klavier - produzieren einen feurigen Sound, der seine Wurzeln tief in der traditionellen Musik Orkneys hat. Dass die Chemie bei den Vier stimmt, merkt man bereits bei den ersten Tönen. Seit Kindesbeinen spielen sie zusammen, zuerst unter der Fachkundigen Anleitung von Orkneys Fiddle-Legende Douglas Montgomery (The Chair, Saltfshforty), und später als Kommilitoninnen während des Studiums am Royal Conservatoire of Scotland, der Strathclyde Uni und der Royal Academy of Music. Mittlerweile hat jede sich einen Namen in der schottischen und europäischen Musikszene gemacht; Jeana war jahrelang Mitglied bei Cara, Kristan spielt bei Blazin' Fiddles Geige, Catriona ist 1/2 des Folk-Duos Twelfth Day und Jennifer greift regelmäßig für die SingerSongwriterin Rachel Sermanni in die Tasten. Zu der langen Liste von Preisen und Auszeichnungen, die die Vier einzeln und zusammen gewonnen haben gehören der BBC Radio 2 Young Folk Award, BBC Radio Scotland Young Traditional Musician of the Year, der Deutsche Bank Award in Performance and Composition und der Danny Kyle Award.

In Faras Musik verbinden sich die unterschiedlichen Persönlichkeiten und eigenen Stile der vier Musikerinnen in einem bunten, aufregenden Schmelztiegel. Jede bringt ihre ganz eigene Farbe mit, auch beim wunderschönen mehrstimmigen Gesang, den die Mädels perfektioniert haben.
Fara sind also ein rundum aufregendes Erlebnis: heiße Orkney-Tunes, traditionell und aus eigener Feder, treffen hier auf wunderschönen, mitreißenden Gesang, der unter die Haut geht und den Zuschauer von den schönen, rauen Inseln im hohen Norden Schottlands träumen lässt.
www.faramusic.co.uk

Hannah Rarity:

BBC Young Traditional Musician of the Year 2018 Hannah Rarity hat eine Stimme wie keine Zweite. Erst seit ein paar Jahren treibt sich die junge Musikerin in der schottischen Folkszene rum, hat aber dafür schon großen Eindruck gemacht - zuletzt im Januar 2018, als sie als BBC Radio 2 Young Traditional Musician of the Year ausgezeichnet wurde! Sie hatte außerdem bereits die Ehre mit Folk-Größen wie Phil Cunningham und Aly Bain, Blazin’ Fiddles und dem Royal Scottish National Orchestra auf der Bühne zu stehen.
Zu den ganz großen Highlights ihrer bisherigen Karriere gehören aber mit Sicherheit die ausgedehnten Touren die sie mit der irsch-amerikanischen Folk Gruppen “Cherish The Ladies” (angeführt von Joanie Madden!) unternahm.
2016 widmete sie sich ihrer Solo-Karriere und brachte ihre Debut-EP “Beginnings” heraus, die sowohl von Fans als auch Musikerkollegen in höchsten Tönen gelobt wurde.
Hannah beweist live nicht nur, dass sie eine herausragende Sängerin ist, sondern auch, dass sie auf der Bühne zuhause ist. Ruhig, bodenständig und unglaublich sympathisch trägt sie mit extrem gutem Geschmack ausgesuchte und interpretierte Traditionals vor, die der Zuschauer so noch nicht gehört hat.
Unterstützt wird sie dabei von Innes White and der Gitarre, Conal McDonagh an Whistles und Pipes und Sally Simpson an der Fiddle. Zusammen erschaffen die vier clevere Arrangements, die zum Schunkeln, Lachen, Weinen und Mitwippen anregen. Hannah wird bei Highland Blast ihr brandneues Album zum ersten Mal in Deutschland vorstellen.
www.hannahrarity.com

Sophie Stephenson:

Wer 2017 Highland Blast live erlebt hat, wird sich sicher an die großartige Sophie Stephenson erinnern, denn diese junge talentierte Tänzerin aus den Highlands vergisst man nicht so schnell! Sophie hat ihren sehr eigenen Tanzstil entwickelt, der das Beste aus Schottland und Kanada zusammenbringt – zwei Nationen die durch ihre Geschichte und Traditionen eng miteinander verbunden sind. Sie beeindruckt ihr Publikum mit ihrer unbändigen Freude am Tanzen und einer unglaublichen Präzision, die so „leichtfüßig“ (!) daher kommt, als schwebe sie über dem Bühnenboden. Fegt sie dann noch durch den Saal, hält es keinen mehr auf den Sitzen und alle tanzen begeistert mit.

Sophie hat ihre ersten “Steps” bereits im Kindesalter von Harvey Beaton auf der Isle of Skye gelernt und seitdem die Tanzschuhe nicht mehr abgelegt. ? Ihre große Leidenschaft fürs Tanzen und für schottische Musik wurde Sophie quasi mit in die Wiege gelegt, denn ihre Familie ist tief in der gälischen Kultur verwurzelt. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass sich Sophie in ihrem Studium der Schottischen Literatur und Ethnology an der University of Edinburgh auf die Taigh Cèilidh Tradition in Schottland und Kanada (auch hier wird gälisch gesprochen!) spezialisiert hat. Nach Ihrem Studium in Edinburgh zog es Sophie nach Kanada wo sie ein Stipendium erhielt welches es ihr erlaubte, ganz Kanada zu bereisen und von Tänzern im ganzen Land neue Schritte zu lernen.

VVK: 21,00 € zzgl. Gebühr
AK: 27,00 €
Karten in der Flottmann Kneipe, im NILS, bei Eventim und ProTicket