Rock in den Mai

Bereits zum fünften Mal wird der Start in den Wonne Monat Mai rockiger. Jetzt auch mit Cocktail Bar und anschließendem DJ Set in der Kneipe.

no punk for old men:

Rock/Punk/Alternative

Bochum, Anfang 2013. Drei nicht mehr ganz blutjunge Hobbymusiker in den „besten“ Jahren gründen eine Band. Mit der Instrumentierung Schlagzeug, Bass und Gitarre ist die musikalische Ausrichtung schnell gefunden: Rockmusik mit einem leichtem Punk-Einschlag, der letztendlich auch für den Bandnamen mitverantwortlich ist. Der Spaß an der Musikfindet sich in den selbstgeschriebenen Songs wieder, und seit 2015 ist die Band live zu sehen.

no punk for old men:

Vocals, Bass Nils Mirbach
Drums Roland Kaiser
Guitar, Backing Vocals Andreas Buchbinder

Why Amnesia

„Warum ein X hinter den Bandnamen, wenn man auch ein Y davor schreiben kann? Und wenn man dann das Wortspiel weiterdenkt, passt das englische "Why" hier sehr gut. "Warum vergesse ich?". Das ist eine Frage ,die sich die fünfköpfige Band stellt und Dinge, die man besser nicht vergessen sollte, in ihren Texten verarbeitet.“ - Alternative Rock zum Mitdenken.“ (Radio Bochum 2016)

WHY AMNESIA sind Hernes female fronted Rock Export. Beeinflusst werden Rock-Röhre Shirley Golightly, das Gitarristen-Duo Theus Caster und Sanni Wea, Bassist Marv Kuschke und der frischhinzu gekommene Schlagzeuger Ingo Nieporte u.a. von Größen wie Skunk Anansie, Slash oder Die Happy - jedoch sind sie mehr als die bloße Summe derer, sondern drücken ihren Songs einen eigenen, unverwechselbaren Stempel auf. In 2015 erkämpften WHY AMNESIA im Ruhrpott Finale des Emergenza Bandcontests in der ausverkauften Zeche Bochum vor fachkundiger Jury und begeistertem Publikum den 2. Platz. Im Oktober erschien daraufhin mit GODIVA das zweite Studioalbum der Band, das die volle Bandbreite von straighten Rocksongs, Midtempo-Nummern und balladesken Tönen abdeckt. And the show goes on ... live bieten WHY AMNESIA ein Feuerwerk aus purer Spielfreude, egal ob kleine Kneipe, Club oder Festival – hier ist Stillstand ausgeschlossen. Überzeugt Euch selbst!

Pay Attention

Musik aus und mit Leidenschaft – das ist das Motto von PAY ATTENTION. Die 2011 gegründete Band aus dem Ruhrgebiet formiert sich mit sieben sehr erfahrenen Musikern und einer ausdrucksstarken Sängerin, die allesamt jahrelange Erfahrung in erfolgreichen Coverbands und Musikprojekten der Region haben. PAY ATTENTION passt in keine Schublade. Die Band spielt nicht nur die "Klassiker" der letzten 40 Jahre und aktuelle Hits nach; PAY ATTENTION lebt und interpretiert die Songs und gibt ihnen eine persönliche Note. Dabei sind authentische Sounds, mehrstimmiger Gesang, eine überzeugende Performance und unbändige Spielfreude die Aushängeschilder von PAY ATTENTION.

Besetzung:
vocals Sylvia Berthold
guitars Bertram Frewer
bass,vocals Klaus Hogrebe
vocals Andi Hägler
keyboards Kristian Reichstein
drums Frank Schauf
vocals, guitars Thomas Sprenger
percussion, vocals Ralf Tiedtke

ReBeat Coverband

Alles Andere ist nur original

Eine Kombination aus Spaß am Spielen, überzeugender Songauswahl und ausgelassener Stimmung – Das ist ReBeat. Die sechs (teilweise) jungen Musiker warten mit einem großen Repertoire an Klassikern und Charts im eigenen Stil auf. Da ist für jeden etwas dabei ! Mehrstimmiger Gesang zählt ebenso zu ihren Steckenpferden, wie die Interaktion mit dem Publikum. Wer Wert auf gute Musik und tolle Stimmung legt, ist hier goldrichtig.

Gesang Jaclyn Sczepanski
Gesang Marvin Gesierich
Gitarre Sebastian Gehring
Keyboard Marius Ader
Bass Joerg Gerlach
Schlagzeug Frank Schauf

VVK: 15,00 € zzgl. Gebühr
AK: 19,00 €
Karten in der Flottmann Kneipe, im NILS, bei Eventim und ProTicket